Seit 6. Juni 2020 tanzen wir wieder und halten uns an die neuen Schutzmassnahmen

Für den Flamenco-Unterricht in Rapperswil-Jona halten wir uns an das von der Tanzvereinigung erarbeitetes branchenspezifisches Schutzkonzept.  > Download Schutzkonzept Tanzvereinigung

 

Aufgrund der vom Bundesrat angekündigten Lockerungsmassnahmen ab 6. Juni 2020 wird das

bestehende Schutzkonzept für Ballett- und Tanzschulen unter COVID-19 angepasst.

Was weiterhin gilt:

  • Einhalten der Hygieneregeln (Händewaschen, Handdesinfektion, regelmässige gründliche
  • Reinigung von Trainingsgeräten, Ballettstangen, Böden, Türfallen etc.).
  • Grundsätzlich sind die Regeln des BAG zum Social Distancing zu beachten.

Die Beschränkung auf Unterricht in Kleingruppen von 5 Personen wird aufgehoben.

  • In sämtlichen Tanzkursen und Tanzunterricht kann wieder mit Körperkontakt gearbeitet
  • werden, sofern die Namen und Kontaktdaten der Teilnehmer*innen nach Datum, Klassen-/Gruppeneinteilung sorgfältig protokolliert werden (Contact Tracing). Diese Informationen sind während mindestens zwei Monaten aufzubewahren.
  • Eine Vermischung von Gruppen ist nach Möglichkeit zu vermeiden, um das Contact Tracing gewährleisten zu können (z.B. feste Klassen).

Personen mit Krankheitssymptomen wie Husten, Fieber, Atembeschwerden, Gelenkschmerzen oder Verlust des Geruchs- und Geschmackssinns dürfen nicht am Training bzw. Unterricht teilnehmen. Erscheint dennoch eine Person mit Krankheitssymptomen im Unterricht, wird diese ohne Verzug wieder nach Hause geschickt und angewiesen die (Selbst-)Isolation gemäss BAG zu befolgen.

Bitte nehmt diese Weisung ernst. Das Abo hat keinen 12-Wochen-Rhythmus während dieser Zeit, da es besondere Massnahmen sind. Es zählen nur die Stunden die ihr anwesend seid.


Alle Lehrpersonen reinigen sich vor und nach dem Unterricht die Hände. Die KursteilnehmerInnen werden beim Betreten der Kursräumlichkeiten dazu aufgefordert, ihre Hände zu reinigen oder zu desinfizieren.

Ihr könnt im OpenDoor-Raum die Hände waschen oder gleich desinfizieren. Seife und Desinfektionsmittel steht bereit.


Lehrpersonen und KursteilnehmerInnen achten darauf, den Kontakt vor und nach dem Training auf ein Minimum zu reduzieren.

Bitte haltet den Abstand. Auch im Bereich der Garderobe; kommt bitte wenn schon umgezogen zum Unterricht.


Die Kursleitung sorgt für einen regelmässigen und ausreichenden Luftaustausch in den Kursräumlichkeiten. 

Wir starten pünktlich - machen eine Lüftungspause von 5 Minuten und hören pünktlich auf.


Die Teilnahme von sowie das Unterrichten durch besonders gefährdeten Personen ist nicht verboten. Es müssen jedoch besondere Sicherheitsvorkehrung getroffen werden. 

Bitte melde dich bei mir persönlich, wenn das der Fall ist. So kann ich mich darauf vorbereiten. Danke.