Masterclass mit Irene Lozano
12. und 14. November 2019

Kurs 1 | Tarantos

Dienstag, 12. November | 19.00–21.00 h

Erfahre alles über die Art und den Ausdruck des Tarantos.

Hast du schon eine Tarantos Choreografie? Gut, dann erhälst du ergänzendes Material. Hast du noch nie Tarantos getanzt? 
Dann kannst du jetzt in eintauchen und dich inspirieren lassen.

Der Kurs ist für Tänzer ab Mittelstufe.
CHF 65.–| Kursort: Tanzsalon Jona 

 

Kurs 2 | técnica corporal y de zapateado 

Donnerstag, 14. November | 18.30–20.00 h

Irene Lozano ist eine Meisterin der Drehungen und hat eine elegante und faszinierende Flamenco-Haltung. Wenn du eine körperlich herausfordernde Stunde suchst, dann ist dieser Kurs genau für dich! Der Kurs ist für alle Niveaus geeignet. 

CHF 50.–| Kursort: Tanzatelier Jona

 

Kurs 3 | Tangos festero
Donnerstag, 14. November | 20.00–21.30 h

Wolltest du schon immer an einer fiesta flamenca por tangos improvisieren können? Dann hast du hier die Gelegenheit während das wichtigste dazu zu lernen. Marcajes, cierres, zapateados. Der Kurs ist für alle Niveaus geeignet.
CHF 50.–| Kursort: Tanzatelier Jona

 

 

Kurspaket 

Buche alle 3 Kurse für CHF 135.–.


Danke, dass du das Kursgeld am Kurstag bar bezahlst.

 


Anmeldung

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Irene Lozano Ruiz (La Chiqui, auf deutsch „Die Kleine“), lizenziert im Conservatorio Superior de Danza de Málaga, Abschluss in Flamenco-Choreographie.

 

Irene Lozano Ruiz wurde 1985 in Málaga geboren. Seit ihrer Kindheit träumte sie davon, eine Tänzerin wie die grosse Carmen Amaya zu werden. Bereits im zarten Alter von vier Jahren tauchte sie in die Weld des Tanzes ein. Mit elf begann sie ihre tänzerische Karriere. Prägend war die Zeit im privaten Konservatorium und Athanaeum für Musik und Tanz in Málaga, an dem sie fünf Jahre ihrer Ausbildung genoss. 

Eine wichtige Person im Werdegang von Irene war die Tänzerin und Lehrerin Susana Lupiañez (La Lupi). Von ihr lehrte sie den Respekt, den der Flamenco verdient. In ihrem Ensemble durfte Irene auch die ersten Bühnenerfahrungen sammeln. Irene, abermals unter der Leitung von Javier Latorre, tanzte beim „Homenaje a Camarón“ und  wurde ins Ensemble von Eva „La Yerbabuena“ aufgenommen, mit dem sie an den besten Theater Spaniens und Europas auf Tournee war.

Irene präsentierte ihre choreographischen Qualitäten an verschiedenen regionalen und nationalen Tanzwettbewerben und gewann auch einige.

Heute widmet sich Irene Lozano Ruiz nicht nur dem professionellen Tanz, sondern auch mit grosser Begeisterung der Vermittlung der Tanzkunst. Sie kann auf langjährige Erfahrung als Lehrerin und Tanzpädagogin zurückblicken. Mit Ihrer liebenswürdigen Art schafft sie schnell eine Verbindung zu ihren Schülern.